Gemeinschaftsförderung in Burundi


Die FH Schweiz unterstützt Familien in Ntembe, Burundi, um ihre Lebensbedingungen in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft, Bildung, Finanzmanagement, Infrastruktur sowie Risiko- und Katastrophenvorsorge zu verbessern.

In der Gemeinde Ntembe, einem Unterberg des Kiri-Hügels im Kiyonza-Gebiet im äußersten Norden Burundi, ist die landwirtschaftliche Produktion aufgrund von Klimagefahren gering und Wasserknappheit und Unterernährung sind große Probleme

Die Gemeinde Horn TG (https://dorfprojekt-horn.ch/horn-hilft-ntembe/) hilft mit ihrem Dorfprojekt während 2 Jahren der Gemeinde Ntembe in Burundi.Unsere burundischen FH Teams können sich darum vermehrt in Ntembe einsetzen; und zwar bei der Förderung von konservierender Landwirtschaft und Agrarökologie:  Modellbauern wurden ausgewählt, um eine Schulung in Mulchen, der Herstellung von Biopestiziden und Flüssigstickstoffdüngemitteln sowie der Heißkompostierung zur Herstellung von organischem Dünger zu erhalten.
 
Nsengimana Emelence, einer der ausgewählten Modellbauern, bezeugt:
"Dank des erhaltenen Trainings plane ich, 60 kg bis 80 kg Bohnen zu ernten. Ich habe nie an die Rentabilität der konservierenden Landwirtschaft und Agrarökologie geglaubt, aber nachdem ich sie praktiziert habe, möchte ich die 12 Haushalte um mich herum weiterbilden, um diese Techniken in der ganzen Gemeinde bekannt zu machen".
 
Auch Sie können diese 491 Haushalte durch Gemeinschaftssponsoring unterstützen!
 
Mit CHF 50.00 pro Monat (CHF 1.60 pro Tag oder einem halben Kaffee!) erlauben Sie uns, eine Familie zu unterstützen.
Mit 100 Franken erlauben Sie einer Familie, einen kleinen Bauernhof zu gründen, indem Sie ihnen Tiere (Ziegen, Hühner, Kaninchen) anbieten.
Im 2. Spendenjahr des Dorfprojektes hilft Horn Ntembe den Bildungsbereich/ Schule aus-und aufzubauen. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Fahren Sie hier fort, um Ihre Spende zu tätigen.
 

Details

Projekte und Geschichten

News

Nothilfe für die Opfer von Zyklon Idai in Mosambik.

Der Zyklon Idai, ein heftiger tropischer Wirbelsturm, traf Mosamb ...

Projekt

Burundi: Pedalpumpen für bessere Ernten.

Seit 2016 unterstützt FH Schweiz landwirtschaftliche Vereine und ...

Geschichte

John Woniaye: eine fruchtbare Idee

John Woniaye wohnt mit seiner Frau Teopista Mutonyi in Westuganda ...